Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
 
TODDN RETTET DAS KLIMA - Lesetour im Frühjahr 2016 geplant. Bei Interesse bitte melden. Toddn würde sich über eine Leseeinladung wirklich freuen. Langeweile wird während der Lesung nicht verbreitet. Versprochen.
 
Die Zeiten sind hart. Wem erzähle ich das. Die meisten unter euch wissen es. Vom Herzen Europas aus wird auf vielen Kontinenten Krieg verursacht wie geführt. Warum, das wissen viele, es zugeben wollen die wenigsten. Die Umweltsünden, nicht nur die unserer westlichen Welt (China & Indien machen sich gerade auf es noch schlechter zu machen ) und die Abhängigkeit zu vieler Süchtiger nach „Benzin“ machen es möglich, dass DU und ICH zur Generation derer gehören, die von den Nachgeborenen verflucht werden. Anscheinend schmelzen derzeit die Gletscher und Pole ebenso schnell, wie die Hirnmasse der „Entscheider“ dieses zu begreifen. Wir haben es JETZT, (nicht erst in 25 oder 100 Jahren) mit einer globalen, ökologischen Krise zu tun. Vor der habe ich weit mehr Angst als vor vielen, Staatsgemachten Terroristen. Nicht „nur“ eine Klimakrise ist es, die uns den Garaus machen kann. Diese ist nur EIN Teil davon. Wir haben es JETZT mit einer Krise der Artenvielfalt, wir haben eine Krise der Böden, (jährlich verliert die Menschheit 1% an fruchtbaren Boden), wir haben eine Süßwasserkrise, wir haben eine Gewaltsekalatiuonskrise UND... wir haben die Krise des Begreifens. JETZT müssen wir dagegen angehen, wenn uns diese Welt noch etwas wert ist. Die Apokalyptischen Reiter wissen doch gar nicht mehr wohin sie als nächstes galopieren sollen um ihrem göttlichen Auftrag nachzukommen. Als wenn das alles nicht genug wäre, kommt die täglich größer werdenden Dummheit und Feigheit aller hinzu. Gut genährt, durch immer bessere Vergnügungs- und Telekomunikationsgeräten und bestens unterstützt durch eine Überwachungswelt, der nichts Privates verborgen bleibt. Es ist JETZT Zeit dagegen anzugehen. Und ein STOP JETZT wird nicht reichen um kommenden Generationen eine Überlebenschance zu lassen. Wir müssen unsere Maschinenwelt nicht nur- nicht weiter ausbauen, sondern wir müssen sie Stück für Stück zurückfahren. Wir dürfen diesem asozialen Wirtschaftssystem nicht länger erlauben, den Karren an die Wand zu fahren. Wir müssen den Eliten ihre Grenzen aufzeigen. Denn diese sind absolut korumpiert von absoluter Macht. Weder fähig, noch in der Lage zu erkennen was sie angerichtet haben, noch anrichten werden, wenn sie weiterhin die Zügel in der Hand behalten.

Auf meinen KLIMARETTER LESUNGEN werde ich Ideen, wie wir unseren Hals im letzten Moment aus der Schlinge ziehen können vortragen. Thesen, die viele nicht hören wollen und noch weniger mitmachen wollen. Denn das was gemacht werden muss, das wird verdammt weh tun. Ist jedoch nicht diskutierbar. Adé du schöne Konsumwelt wird es heissen. Keine Flugreisen. Fernurlaub adé. Keine neuen Autos, Waschmaschinen oder schicke I-Phones mehr. Den Sinn der Arbeit hinterfragen. Macht es einen guten, in einer Firma zu arbeiten, deren Erzeugnisse die Welt zerstören. Das fängt an bei den Waffenschmieden, geht über Banken & Großkonzerne und hört bei Massentierhaltung noch lange nicht auf.

Ich werde mich auf Lesungen mit dem Holzgewehr des "Klimaretters" und wenigen, mir zur Verfügung stehenden Mitteln der Gewaltlosigkeit gegen die Massenvernichtungsmittel des Kapitalismus wehren und freue mich über jeden, der mit mir zusammen unseren Haufen im letzten Schützengraben vor Armageddon verstärken mag. Oder wie Teddy mir schrieb: "Elwood, nur gemeinsam können wir die Aufgebote Mammons aufhalten und all den Verblendeten beim Tanz um das goldene Kalb ein Bein stellen. Sie werden es uns danken. Nicht in dem Moment, wo sie gewahr werden, dass die Musik nicht mehr spielt. Erst viel später. Doch sie werden es uns danken, das wir sie aus diesem Alptraum erwecken um gemeinsam dieses verdammte goldene Kalb in Milliarden Stücke zu zerreissen und der Tag anbrechen wird, wo ein jeder den gleichen Anteil erhält." ... Nun, Teddy hatte bisher meist Recht behalten. So sei es also. Aufgemacht und mehr erfahren von Teddys Ideen, auf einer meiner Lesungen.
 
Interessiert an einer KLIMA-RETTER-LESUNG in deiner Stadt? Toddn würde sich über eine Einladung freuen. Einfach melden.