Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Im BUCHBAUER MEDIENVERLAG erscheint im September 2015 das Buch SPINNENWEGE - Aus den Aufzeichnungen von S.W.

Veröffentlicht von Tilman Thiemig.

Vorab - Ich habe S. W. vor über 30 Jahren aus den Augen verloren. Auch zuvor waren wir nicht wirklich befreundet. Obwohl wir in der selben Siedlung aufgewachsen sind, die gleichen Schulen besuchten und er sogar über einige Jahre zu den wenigen Klavierschülern meiner Mutter gehörte. Er war mir einfach zu merkwürdig, ein Sonderling, Einzelgänger, der mit der Zeit immer sonderbarer wurde. Allein schon die Art, wie er damals immer am Klavier saß ... Und doch ist es eben jenes Instrument gewesen, das uns wieder näher, ja überhaupt nahe gebracht hat. Als meine Mutter vor einiger Zeit starb, entdeckte ich  beim Aufräumen im Inneren dieses Klavieres ein altes Schulheft, vollgeschrieben mit wundersamen kleinen Geschichten; eine Art Tagebuch, das Tagebuch von S.W.

Er selbst gilt seit langem als verschollen, was mich ehrlich gesagt nicht weiter verwundert. Seine Eltern sind ebenso wie meine inzwischen verstorben. Und auch die Nachbarn und Klassenkameraden von früher wissen nichts genaues, haben ihn seit Jahrzehnten nicht mehr gesehen. So bleiben nur diese kleinen Geschichten als Erinnerung an jemanden, den ich nun doch gerne, sehr gerne näher kennengelernt hätte. Doch hören Sie selbst, am Tag der Premierenlesung in der KAUFBAR.

S. W. wurde 1960 in Braunschweig geboren und wuchs in einer Siedlung am östlichen Stadtrand auf. Nach dem Besuch der Grundschule wechselte er auf das Gymnasium und erhielt Klavierunterricht. Allerdings verbrachte der allgemein als „verhaltensauffällig“ bezeichnete Junge wiederholt längere Phasen in verschiedenen psychiatrischen Einrichtungen. Um 1980 verließ er das Gymnasium ohne Abitur und wenig später auch die Stadt. Zuletzt wurde er 1984 in Braunschweig bei der Beerdigung seiner Mutter gesehen. Recherchen zu seinem weiteren Lebensweg und gegenwärtigen Aufenthaltsort blieben ergebnislos.

Tilman Thiemig wurde ein Jahr vor S. W. ebenfalls in Braunschweig geboren und verbrachte Kindheit und Jugend in der gleichen Siedlung, ohne jedoch enger mit ihm befreundet zu sein. Vor wenigen Jahren entdeckte er durch Zufall den aus einem Fotoalbum sowie einem Tagebuch bestehenden Nachlass von S. W. und entschloss sich, die Texte des „sonderbaren Jungen aus der Nachbarschaft“ zu veröffentlichen.

Buchbauer Bestellnummer: 15

 

Die Premierenlesung zu dem Buch findet am 26. September 2015 in der KAUFBAR in Braunschweig statt.

 

Infos, Flyer, Buchcover, Fotos und mehr...